SV 1923 Nieder-Wöllstadt e. V.

Ab 2002

2002/03

Der Bericht des Spielausschussvorsitzenden Uwe Braun:

Auch wenn man in den Relegationsspielen für die Bezirksoberliga gescheitert ist, kann trotzdem von einem gelungenen Saisonverlauf gesprochen werden.

Die 1. Mannschaft belegte mit 7 Punkten Rückstand auf den SV Bruchenbrücken den 2. Platz, hatte aber auf den Tabellendritten SV Assenheim immerhin 13 Punkte Vorsprung und konnte selbsternannte Meisterschaftsfavoriten wie SV Ober-Mörlen in der Endabrechnung deutlich mit 23 Punkten Vorsprung hinter sich lassen.
Der direkte Aufstieg scheiterte an den vermeintlich schwachen Gegnern (2 Niederlagen gegen den Absteiger SV Echzell), an den Nerven unserer Mannschaft (immer wenn wir zu Bruchenbrücken hätten aufschließen können gab es Punktverluste), sowie an unserer mangelhaften Chancenauswertung, die auch mit ein Grund für das Scheitern in der Relegationsrunde waren. Insgesamt fällt das Saisonfazit aber positiv aus, haben wir doch eine der jüngsten Mannschaft in der Bezirksliga.

Statistik:
1. Mannschaft – 30 Spiele wurden bestritten, davon 21 Siege, 4 Unentschieden und 5 Niederlagen. Ergibt 67 Punkte, Torverh. 75:42 +33 2. Tabellenplatz.
Insgesamt wurden 25 Spieler eingesetzt.
Alle 30 Spiele hat Constantin Rupp bestritten gefolgt von Dominic Schreitz mit 29 Spielen und Sebastian Eckert, Sascha Marschek, Dennis Sürer mit je 28 Spielen.
Die meisten Tore erzielte Kai Sydekum mit 13 Treffern gefolgt von Christian Wiegand mit 12 und Constantin Rupp mit 9 Treffern. Neuzugang Christian Adler erzielte in der Rückrunde immerhin noch 7 Tore.

Auch die 2. Mannschaft konnte in dieser Saison überzeugen und erreichte den 3. Platz von insgesamt 15 Mannschaften.
Es wurden 35 Spieler in 25 Spielen eingesetzt.
18 Siege, 2 Unentschieden und 8 Niederlagen wurden erreicht.
Alle 25 Spiele bestritt Sascha Kath gefogt von Peter Kleinophorst mit 21 Spielen und Stephan Schwalm, Thomas Helget mit je 19 Spielen. Die meisten Tore erzielte Peter Kleinophorst mit 22 Treffern gefolgt von Wilfried Köbel mit 13, Siegbert Freienstein mit 12 und Sascha Kath mit 9 Toren.

Trainingsauftakt für die Saison 2003/04 sei der 07.07.2003.

Jahresbericht vom Jugendleiter Gerhard Schlautek:

Im Spieljahr 2002/03 nahm die JSG Wöllstadt mit 8 Mannschaften am Spielbetrieb teil.

  • 1 x F-Schnupper 1
  • 1 x F-Jugend
  • 1 x E-Kurzfeld
  • 1 x E-Kleinfeld
  • 1 x D-Jugend (Großfeld)
  • 1 x C-Jugend
  • 1 x B-Jugend
  • 1 x A-Jugend (Bezirk)

Die F-, E- und B-Jugend hatte als Spielort Ober-Wöllstadt.

Die D-, C- und A-Jugend hatte als Spielort Nieder-Wöllstadt.Situation der JSG WöllstadtIn der Altersklasse D-Jugend sind wir zusätzlich mit Petterweil in einer Spielgemeinschaft, was uns gerade in dieser Altersklasse entgegenkommt, da wir hier nur wenige Jugendliche aus den beiden Wöllstädter Ortsteilen aktivieren konnten.

Dank der erfolgreichen Anwerbung von Spielern durch die Trainer der A- und B-Jugend mussten wir für diese Altersklasse im letzten Jahr noch keinen weiteren Partner in unsere JSG einbinden um alle Altersklassen zu besetzen.In der C-Jugend hat der Trainer schon im E-Jugendalter ein paar gute Spieler aus den Nachbarvereinen integrieren können, sodaß in dieser Altersklasse genügend Spieler vorhanden waren.
Es zeigt sich also immer mehr, dass für die JSG Wöllstadt ein regelmäßiger Spielbetrieb in allen Altersklassen ohne Einbindung von auswärtigen Spielern schon in der Jugend kaum noch möglich ist. Deshalb zeichnet sich auch schon für die nächste Saison eine Erweiterung der JSG in der Altersklasse C-Jugend und evtl. auch in der A-Jugend ab.

Sportliche Aspekte der abgeschlossenen Saison:

Mit unserer A-Jugend, die in der Bezirksliga spielte, belegen wir den letzten Platz und sind leider trotz großer Bemühungen wieder abgestiegen.

Der Abgänge der Leistungsträger im letzten Jahr konnten nicht aufgefangen werden, sodass wir in der kommenden Saison wieder auf Kreisebene spielen werden.Die B-Jugend hatte einen guten Saisonstart und konnte sich auch in dieser Zeit im vorderen Feld der Tabelle bewegen.
Bei einigen Jungs mangelte es leider im Laufe der Runde an Beständigkeit was Training und Spiel anbetraf, sodass wir die letzten Spiele mit einer großen Anzahl von C-Jugendlichen bestreiten mussten, was sich allerdings am Ende noch positiv auf den endgültigen Tabellenplatz auswirkte.

Hier noch mal meinen Dank an die Spieler, die dann teilweise zweimal am Wochenende zum Einsatz kamen.Die C-Jugend ist in diesem Jahr unsere erfolgreichste Mannschaft gewesen.
Sie kam im Kreispokal bis in das Endspiel und scheiterte hier knapp 1 : 2 gegen die JSG Bad Nauheim. Sie kam in der Hallenrunde bis zur Endrunde und scheiterte gegen VfB Friedberg.
Sie wurde Gruppensieger in ihrer Gruppe wo sie sich klar gegen die Favoriten Friedberg und Nauheim durchsetzen konnte und errang in einem spannenden Endspiel der beiden Gruppensieger gegen die JSG Staden die Kreismeisterschaft.
Wenn diese Mannschaft in dieser Zusammensetzung zusammen bleibt, werden wir bestimmt noch von dem einen oder anderen Erfolg berichten können.

Die D-Jugend entwickelte sich nach anfänglichen Schwierigkeiten noch zu einer schlagkräftigen Mannschaft und belegte am Ende den fünften Platz in einem 13er Feld.Die E-Jugend Kurzfeld belegte in ihrer Gruppe den dritten Platz und die E-Jugend Kurzfeld den siebten Platz in ihrer Gruppe.

Die Altersklasse der F-Jugend spielt ohne Tabelle. Hier geht es nur um die Freude am Fußballspiel.Aus der A-Jugend in die Senioren wechseln dieses Jahr 9 Spieler.Allerdings wird sich diese Zahl wahrscheinlich noch reduzieren, da einige Spieler zu ihrem Heimatverein zurück wollen.